Zielgruppenwerbung
Facebook ermöglicht Anzeigen direkt an „Judenhasser“

Das Werbeunternehmen Facebook hat es seinen Kunden bis vor kurzem ermöglicht, Anzeigen gezielt für antisemitische Nutzer zu schalten. Wie das US-Portal Propublica berichtete, konnten für die Vermarktung von Nazi-Memorabilien oder die Werbung für rechtsradikale Veranstaltungen die Zielgruppen „Judenhasser“, „Wie man Juden verbrennt“ oder „Die Geschichte von ‚Warum Juden die Welt ruinieren'“ ausgewählt werden

Quelle: Golem.de

Über Mich

"Mich" ist ein Pseudonym, das eigentlich "Mir" heißen sollte. Als Personalpronomen. Aber da ist mir der Akkusativ mit dem Dativ durchgegangen. Alle Beiträge von mir - also von "mich" - geben nicht die Meinung der Anstifter und oft sogar noch nicht einmal meine eigene wieder.