Bei Loretta

Einmal im Monat veranstalten die Anstifter bei Loretta ein Abendmahl. An einer langen Tafel im Alimentari da Loretta versammeln sich ca. 20 – 25 Anstifter und Sympathisanten, genießen die wundervollen italienischen Vorspeisen von Loretta und kommen bei einem Glas Wein miteinander ins Gespräch.

Das Alimentari da Loretta ist eine charmante Gaststätte und seine kulturellen Aktivitäten hinlänglich z. B. hier beschrieben.

Das Abendmahl ist ein idealer Rahmen, um sich über politische, kulturelle und organisatorische Themen auszutauschen. Den Vorsitz hat Peter Grohmann inne, der auch „Nichtanstifter“ durch seine vielfältigen Aktivitäten in der Zivilgesellschaft anzieht. Man kennt sich: durch Veranstaltungen, Demonstrationen, Aktionen.

Diese Woche wurde kurz die Initiative „Stuttgart laufd nai“ von Joachim S. vorgestellt. Ziel der Aktion: Innerhalb des Stuttgarter Cityrings soll das gesamte Straßennetz in eine Fußgängerzone umgewidmet werden. Ein Paradies für zu Fuß Gehende und Radfahrende mit optimaler Anbindung an den ÖPNV im Herzen der Stadt. Joachim nährte die Hoffnung, dass das Projekt in einem Zeithorizont von ca. 5 Jahren umzusetzen wäre. Zumal es eine immer breitere Zustimmung über alle Parteien hinweg für diese Idee gibt. Sollte es dazu kommen, bräuchte man Straßen nicht zu beruhigen oder wie hier angedeutet ihren Namen zu ändern.

Lange Zeit war es den Anwesenden nicht klar, ob Joachim S. wieder mit seinem asthmakranken Hund zugegen sei, den er oft mit sich führt. Erst gegen Ende des Abends wachte der Hund auf und keuchte.

1.500 Euro pro Semester – so viel werden ausländische Studenten, die aus Nicht-EU-Staaten kommen, ab Herbst an Gebühren bezahlen müssen, wenn sie in Stuttgart oder Karlsruhe, Freiburg oder Hohenheim studieren wollen. Darüber berichtete die Hochschullehrerin Prof. Cordula G. Sie lehrt als Professorin für Malerei in der Fachgruppe Kunst. Die Anstifter haben Aktionen gegen diese finanziellen Belastungen von Studierenden aus Nicht-EU-Staaten unterstützt.

Auch nächsten Monat wird es wieder ein Abendmal bei Loretta geben, zu dem alle herzlich eingeladen sind. Der Termin wird auf der Homepage der Anstifter und über ihren Newsletter bekannt gegeben.