Fingerzeug

Ein Foto. Es stehen sich gegenüber, die Außenminister Sigmar Gabriel und Sergej Lawrow. Gabriels Oberarm, der am Körper anliegt, und sein Unterarm bilden einen rechten Winkel. Am Ende des Arms, die Hand mit einem erigierten Zeigefinger. Unterarm und Finger deuten auf Lawrows Gesicht. Lawrow, etwas weniger als eine Armlänge von Gabriel entfernt, senkt die Augen und schaut auf das bedrohlich gestreckte Glied der vorderen rechten Extremität des deutschen Diplomaten. (Wenn es solche Gesten denn wirklich gibt, dann sollte man darauf achten, dass niemand davon ein Foto macht.) Gabriel sagt, sehen Sie Herr Lawrow, das hier – er blickt kurz auf die Fingerspitze seines Zeigefingers – das hier habe ich grade aus meiner Nase geholt. Stecken Sie das weg, sagt Lawrow. Ich will das nicht sehen. Steinmeier hat so etwas nicht gemacht. Lawrow, Sie können nicht immer die Augen vor der Realität verschließen. Ich wollte Ihnen nur zeigen, dass wir nach wie vor an einer freundschaftlichen Beziehung mit Russland interessiert sind, erwidert Gabriel, trotz der Krim, trotz Syrien, trotz Doping, trotz Hackern, trotz Russia Today und obwohl hier in Krasnodar kein einziges Papiertaschentuch aufzutreiben ist. Lawrow: das haben Sie nun von Ihrem blöden Embargo.

Über Mich

"Mich" ist ein Pseudonym. Alle mit diesem Pseudonym gekennzeichneten Beiträge GEBEN NICHT DIE MEINUNG DER ANSTIFTER und oft sogar noch nicht einmal meine eigene Meinung WIDER.