Dumm gelaufen
Hier wurde Gipfel mit Höhepunkt verwechselt

Drei Hundertschaften aus Berlin wurden von der Polizeiführung Hamburg wieder nach Hause geschickt. Die Polizisten waren in einem Containerdorf untergebracht und warteten auf ihren Einsatz beim G20-Gipfel. Um sich die Zeit bis zum Einsatz zu vertreiben, rauchten sie Shisha und feierten Party:

Wie dem SPIEGEL aus Polizeikreisen bestätigt wurde, sollen Beamte im Camp öffentlich Geschlechtsverkehr gehabt haben. Außerdem habe es Partylärm und Sachbeschädigungen gegeben. Beamte sollen an einen Zaun uriniert haben. Nach Informationen des SPIEGEL hatten Polizisten aus Nordrhein-Westfalen auf das Fehlverhalten ihrer Kollegen aufmerksam gemacht.

Quelle: Spiegel Online