Dokumentation
Der Hass auf Juden in Europa

(dieser Beitrag wurde bei Youtube aus dem Angebot genommen)

Über Mich

"Mich" ist ein Pseudonym. Alle mit diesem Pseudonym gekennzeichneten Beiträge GEBEN NICHT DIE MEINUNG DER ANSTIFTER und oft sogar noch nicht einmal meine eigene Meinung WIDER.

6 Gedanken zu „Dokumentation: Der Hass auf Juden in Europa

  1. Wie und wo immer dieses Video von „Radio Konservativ“ gefunden wurde, es hat auf jeden Fall eine technische Qualität, die ein konzentriertes Ansehen ermöglicht. Man braucht sich nicht mit dubioser Qualität der „Bild“-Fassung zu quälen, wenn man überhaupt eine Browsereinstellung gefunden hat, die das Anschauen ermöglichte.

    Warum sich ausgerechnet „Bild“ zur Speerspitze der „Aufklärung“ macht, muss an anderer Stelle geklärt werden. Interessant ist die Diskussion um die Qualität der Sendung, die im Spiegel einer nachdenklichen Betrachtung unterzogen wird.

    Darin schreibt Arno Frank heute im Kulturteil von Spiegel Online:
    Übten Arte und WDR Zensur, als sie entschieden, eine Dokumentation über Antisemitismus nicht auszustrahlen? Kaum – der Film hat schlicht handwerkliche Mängel. Die Lösung von Bild.de, ihn unfertig doch zu zeigen, ist keine.

    Den Artikel von Arno Frank kann man nachlesen, wenn man sich auf folgenden Pfad begibt:
    http://www.spiegel.de/kultur/tv/umstrittene-antisemitismus-dokumentation-von-arte-und-wdr-mit-elan-ins-minenfeld-a-1152010.html

    PS: Die Anstifter sollten es tunlichst unterlassen, auf „dubiose Videokanäle“ zu verlinken.

    1. Liebe Lerche, was meinst Du mit „dubiose Videokanäle“? War etwas mit dem Link nicht in Ordnung? Vor Verlinkung habe ich das Video vollständig auf bild.de gesehen, habe dann aber nicht noch einmal die verlinkte Version geprüft. War da etwas nicht in Ordnung oder geht es dem Vogel um den Inhalt, der sich weitgehend durch große Tatsachennähe, aber große Gewohnheitsferne charakterisieren läßt.

      1. Die Lerche würde niemals auf den russischen Bären und seinen Propagandakanal verlinken (Russia Today = RT). Das überlässt sie anderen Herren, die vorgeben zum Nachdenken anzuregen. Die Lerche ist ein freier Vogel und will sich nicht mit Informanten einlassen, die es mit der Würde des Menschen nicht so genau nehmen. Seit ca. 2 Wochen ist „Radio Konservativ“ im Internet vertreten und hetzt gegen Muslime auf eine ziemlich üble Art nach dem Muster: Diese Religion verbreitet den Terror.

        Wer Religion in dieser Art und Weise verunglimpft, tritt das Grundgesetzt mit Füßen. Daher die Kurzcharakterisierung „dubioser Kanal“. (Die Videoqualität ist hervorragend aber technische Qualität ist eine notwendige aber nicht hinreichende Bedingung.)

          1. Es geht doch. Ich habe den Link ausgetauscht. Jetzt scheint die Quelle neutraler. Was man ja schon an dem neuen Standbild, das mir in der alten Version schon etwas suspekt war, erkennt. Vielen Dank für den Hinweis!

  2. Gut gemacht, Herr Redakteur. Interessant wird der Vergleich Ursprungsfassung – ausgestrahlte Fassung, wenn der Streit zwischen den Produzenten und ARTE beigelegt ist. Dann kann man den Artikel im Spiegel noch Mal zur Überprüfung des Ergebnisses heranziehen.

Kommentare sind geschlossen.