NSA
„Nicht witzig, aber Pfanny“

Wer bisher meinte, es sei damit getan, sich von Computern und Mobiltelefonen fernzuhalten, um nicht abgehört zu werden, der wird dieser Tage bitter enttäuscht. Neue Abhörtechniken sind nämlich nun in der Lage, Gespräche mittels Chiptüten zu belauschen. Dabei wird die Veränderung gemessen, die Sprache als akkustisches Medium auf das feine Verpackungspapier der gerösteten Kartoffelscheibchen ausübt. Wenn man diese Veränderungen mittels Film über eine gewisse Zeit aufnimmt, so erhalte man dank einer neuen Software ausreichend Daten, um die in der Nähe der Chiptüte geführte Konversation nachzukonstruieren. Auch aus den Vibrationen anderer Materialen könnten analoge Schlüsse gezogen werden. (bh)

Über Mich

"Mich" ist ein Pseudonym. Alle mit diesem Pseudonym gekennzeichneten Beiträge GEBEN NICHT DIE MEINUNG DER ANSTIFTER und oft sogar noch nicht einmal meine eigene Meinung WIDER.