agora42
homo automobilis

Wer das Auto nicht versteht, versteht die Zeit nicht, in der er lebt. Wie nichts anderes steht das Auto „als Symbol für die westliche Nachkriegsmoderne“ (Harald Welzer), für Freiheit, für Status, für Fortschritt und Wohlstand. Aber es steht auch symptomatisch für die Ausweglosigkeit und Widersprüchlichkeit, in die sich die westlichen Gesellschaften in vielerlei Hinsicht hineinmanövriert haben.

via agora42

Über Mich

"Mich" ist ein Pseudonym. Alle mit diesem Pseudonym gekennzeichneten Beiträge GEBEN NICHT DIE MEINUNG DER ANSTIFTER und oft sogar noch nicht einmal meine eigene Meinung WIDER.