Video
"Priebke, Altenpflegerin und Bodygard: ein Spaziergang in Rom

Erich Priebke, zu lebenslang verurteilt wg Kriegsverbrechen des Massenmordes der Fosse Ardeatine, wo 335 Menschen erschossen wurden, spaziert – wie jeden Tag – vor seinem Haus – begleitet von einer Frau, die ihn begleitet und Begleitschutz, der ihm folgt. Der Ex-Offizier der SS lebt unter Hausarrest im römischen Viertel Aurelio, wo ihn jeder kennt. Nächsten Montag wird er hundert Jahre alt.“

wikipedia Fosse Ardeatine: “ Die Ardeatinischen Höhlen (ital.: Fosse Ardeatine) sind zwei kurze, miteinander verbundene Höhlengänge im Süden Roms an der Via Ardeatina im Quartiere Ardeatino. Hier wurden am 24. März 1944 auf Befehl der verantwortlichen Wehrmachtsoffiziere Feldmarschall Albert Kesselring, Generaloberst Eberhard von Mackensen und Generalleutnant Kurt Mälzer (als Stadtkommandanten von Rom) 335 italienische Zivilisten erschossen. Organisiert und durchgeführt wurde das Massaker durch den Kommandeur der Sicherheitspolizei und des SD von Rom, Herbert Kappler, als Vergeltungsmaßnahme für den Tod von 33 Südtiroler Angehörigen des Polizeiregiments „Bozen“, die tags zuvor bei einem von der Resistenza durchgeführten Bombenanschlag in der Via Rasella getötet wurden.[1] Unter den Erschossenen waren 75 jüdische Geiseln.[2] (…)“

Hier link des video:
http://video.repubblica.it/cronaca/priebke-badante-e-bodyguard-la-passeggiata-a-roma/135797/134331

Ein Tipp von Susanne Steif (vielen Dank!)