«Es gibt keine visuellen Dokumente des Genozids»

Der kambodschanische Regisseur RITHY PANH ist der filmische Chronist seines Landes. Der 49jährige beschäftigt sich mit den Folgen des Terrors und des Massenmords der Roten Khmer.

via jungle-world.com – Archiv – 25/2013 – Dschungel – Rithy Pan im Gespräch über den Massenmord der Roten Khmer.

Über Burkhard Heinz

Ich bin geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die hier von mir erscheinenden Beiträge geben nicht die Meinung der Anstifter wieder und stehen lediglich in einem thematischen Verhältnis zu meinen unternehmerischen Aktivitäten. Es sind daher vor allem um Sachlichkeit bemühte Beiträge, die sich mit den Themen Medien und Kommunikation beschäftigen.