Mit dem Einkaufswagen gegen den Zionismus

Die Grünen fordern, dass Waren aus jüdischen Siedlungen im Westjordanland besonders gekennzeichnet werden müssen. Damit sich der Verbraucher dann mit gutem Gewissen dagegen entscheiden kann. Das hat nichts mit Antisemitismus zu tun, versichern die Chefgrünen, obwohl ihnen keine weiteren Importe einfallen, die man ebenfalls markieren sollte.

via Böss in Berlin.