Der Regisseur Gideon Raff über Hatufim

Die hoch gelobte israelische Fernsehserie „Hatufim – In der Hand des Feindes“ diente als Vorbild für die nicht minder erfolgreiche amerikanische Serie „Homeland“. Verantwortlich für beide Produktionen ist Gideon Raff. Im Interview blickt der israelische Produzent, Regisseur und Drehbuchautor auf die Entstehung und den Erfolg eines gewagten Projekts zurück, das posttraumatische Belastungsstörungen heimgekehrter Kriegsgefangener thematisiert.

(Kapitel 7 und 8 der Serie „Hatufim“ am Do. 30.Mai 21.00 Uhr)

via Interview mit dem Regisseur Gideon Raff | Der Regisseur Gideon Raff über seine Serie | Hatufim – In der Hand des Feindes | Film | de – ARTE.

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren Mitglied des Deutschen Journalisten Verbandes und geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus und geben nicht die Meinung der AnStifter wieder.