P.M. stellt sein Buch vor
Kartoffeln und Computer – Märkte durch Gemeinschaften ersetzen

Hat sich der Kapitalismus überlebt und gibt es eine alternative Ökonomie? Dieser Frage will das Philosophische Café am Dienstag, dem 18. Dezember 2012, ab 19.30 Uhr im Hegelhaus nachgehen. In diesem Rahmen wird der Schweizer Schriftsteller P.M. sein neues Buch „Kartoffeln und Computer — Märkte durch Gemeinschaften ersetzen“ vorstellen. Während schon fast Konsens darüber besteht, dass wir aus dem gegenwärtigen Wirtschaftssystem heraus müssen, ist noch nicht klar, wie das geschehen soll. Der Kapitalismus kann nicht einfach durch ein anderes System, eine Alternativökonomie, ersetzt werden, denn einer seiner Fehler ist ja gerade, dass er ein einheitliches System ist, das sich über alle natürlichen und menschlichen Besonderheiten hinwegsetzt und alles über denselben Kamm schert. Der Schweizer Schriftsteller P.M. plädiert stattdessen für ein Besinnen auf die Gemeinschaften: Leben kann nur gemeinsam gestaltet werden. Die Zukunft liegt in den „Commons“, also in Arrangements zur Herstellung und Erhaltung von gemeinsam genutzten Ressourcen. P.M. zeigt sehr konkret und detailliert, wie der Kapitalismus abgelöst werden kann, wie Gemeinschaften Märkte ersetzen können: eine Gebrauchsanweisung für das Gemeinglück. P.M. schreibt in seinem neuen Buch „Kartoffeln und Computer“ (Nautilus-Verlag): „Solch ein kultureller Pluralismus wird unsere Überlebenschancen drastisch erhöhen und ganz nebenbei viel mehr Freude in unser Leben bringen. Die nötigen Investitionen sind minimal: Es kostet uns nur den Verzicht auf simple Weltbilder und lieb gewonnene Überzeugungen.“
P.M. hat eine Reihe von Romanen, Spielen und Sachbüchern verfasst, die sich meist mit ge- sellschaftlichen Alternativentwürfen beschäftigen: „Die Schrecken des Jahres 1000“ (1996), „Subcoma“ (2000), „Neustart Schweiz“ (2009). Seit jeher widmet sich P.M. urbanistischen Themen. Er hat in Zürich bei der Gründung von alternativen Wohngenossenschaften aktiv mitgewirkt.
Kostenbeitrag: 8 Euro incl. ein Glas Hegelwein
Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit Stuttgart Open Fair