Nachdem in den letzten Tagen…

150 Raketen aus Gaza auf Israel abgefeuert wurden, tötet die israelische Luftwaffe in einem gezielten Angriff einen Kommandanten der Terrororganisation Hamas. Wie der Alltag im Süden Israels seit Tagen aussah schildert auf tagesschau.de die Ärztin Mirella Sider, ‚die bereits 2008 bei einem Raketenangriff verletzt wurde. Wieder habe sie Angst aus dem Haus zu gehen, wieder schliefen die Kinder im Bunker, klagte sie: „Ich möchte einfach nicht noch einmal verletzt werden, ich will das nicht alles noch einmal durchmachen müssen.“ Alle versuchten, ein normales Leben zu führen, aber sie hätten  Angst. „Das ist wie russisches Roulette“, meint Sider, „man weiß nie, wann und wo es einen trifft. Das ist kein Leben, wenn Du jeden Schritt zweimal überlegen musst.“‚