Wolfgang Fritz Haug (Esslingen)
Hightech-Kapitalismus in der Großen Krise.

Mi., 24. Oktober 2012, 19:30
Den transnationalen Hightech-Kapitalismus hat seine Große Krise im gleichen Alter ereilt wie achtzig Jahre zuvor den Fordismus die seine. Aus der damaligen stiegen die Ungeheuer des Nazismus, der Judenverfolgung und des Weltkriegs herauf. Wir können nicht wissen, was aus der neuen Großen Krise folgt. Aber wir können Triebkräfte, Strukturen, Bewegungsformen und Tendenzen der computerbasierten Produktionsweise und der von ihr in den Veränderungssog gezogenen Staatenwelt studieren. (W. F. Haug)

Wolfgang Fritz Haug ist Gründer und Herausgeber der Zeitschrift Das Argument und des Argument-Verlags, emeritierter Professor für Philosophie (FU Berlin), Initiator und Herausgeber des Historisch-Kritischen Wörterbuchs des Marxismus und der Gramsci Gefängnishefte sowie der Verfasser von Texten wie Warenästhetik und kapitalistische Massenkultur, vom hilflosen Antifaschismus zur Gnade der späten Geburt und Vorlesungen zur Einführung ins Kapital.

Veranstaltung im Wilhelmspalais Stuttgart Konrad-Adenauer-Str. 2 (ehemals Stadtbibliothek)