Kraft-Wärme-Kopplung mit Blockheizkraftwerken in der Großstadt

Veranstaltungstyp Vortrag
Organisation/Veranstalter Verein zur Förderung kommunaler Stadtwerke e.V.
Website www.kommunale-stadtwerke.de
Datum 19.09.2012
Uhrzeit 19.00 Uhr
Ort Rathaus Stuttgart, Kleiner Sitzungssaal
Terminbeschreibung Thema
Kraft-Wärme-Kopplung mit Blockheizkraftwerken in der Großstadt

Neben der Kraft-Wärme-Kopplung in den Kraftwerken Gaisburg und Münster in Verbindung mit dem Fernwärmenetz in Stuttgart können Blockheizkraftwerke verschiedenster Leistungsgröße Strom und Wärme effizient und verbrauchsnah erzeugen.
Zusammen mit Pufferspeichern sind Blockheizkraftwerke kurzfristig einsatzfähig und können Veränderungen bei der solaren Stromerzeugung ausgleichen. Anhand verschiedener realisierter Projekte wird ein Überblick über eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten gegeben.

Blockheizkraftwerke – effektive Systeme mit hohen Wirkungsgraden
Blockheizkraftwerke (BHKW) erzeugen Strom und Wärme aus Erdgas sowie aus regenerativen Energieträgern wie Biogas, Deponiegas oder Klärgas.

Das System der Kraft-Wärme-Kopplung ermöglicht sowohl die unmittelbare Nutzung der Wärme vor Ort als auch die Erzeugung von Strom. Der hohe Nutzungsgrad bringt zusätzlich eine enorme Einsparung an Brennstoffen mit sich.

Deshalb sind Blockheizkraftwerke eine wirtschaftlich rentable und umweltfreundliche Zukunftsinvestition.

Mehr als 180 realisierte Blockheizkraftwerke in 20 Jahren zeigen die Kompetenz von IBS in diesem Bereich.

Referent
Dipl.-Ing. Wolfgang Schuler, Geschäftsführer IBS Ingenieurbüro Schuler GmbH, Bietigheim-Bissingen

Ein Gedanke zu „Kraft-Wärme-Kopplung mit Blockheizkraftwerken in der Großstadt

Kommentare sind geschlossen.