Neues aus der DenkMacherei am 10. Juli 2012

Festival der Kulturen
10. – 15. Juli 2012: Ein Festival voller Highlights auf dem Marktplatz

Mt dabei u.a. Emel Mathlouthi, die „Stimme des Arabischen Frühlings“, Babylon Circus, die Weltmusik-Legende aus Lyon, die mit einem berauschenden Spektakel nach Stuttgart kommt. Außerdem gibt es mit Taraf de Haïdouks, den Pionieren der globalen Gypsy-Manie, mit Sicherheit ein außergewöhnliches Konzert, und mit Toto La Momposina gibt sich die Grande Dame der afrokolumbianischen Musik die Ehre. Das Abschlusskonzert gibt Gocoo, die weltbekannte japanische Trommelgruppe, die einem Feuerwerk der Rhythmen gleicht. Stuttgarter Migrantenvereine laden zudem mit kulturellen Angeboten sowie einer internationalen Zeltstadt zum Schlendern und Kennenlernen ein. Die AnStifter sind Mitglied im Forum der Kulturen.

Di, 10. Juli, 18:30 h: Tod und Schönheit
Eine AnStifter-Veranstaltung im Lapidarium, Mörikestr. 24, mit Prof. Hans Dieter Bahr im Rahmen Philosophischer Sommer

Oh, my Complex: Vom Unbehagen beim Anblick der Stadt:
Nur noch bis 29. Juli 2012 im Württ. Kunstverein eine der besten Ausstellungen der letzten Jahre.

Erst brannten die Bücher, dann die Menschen.
Wir denken nach: Wie sollen wir 2013 an den 80. Jahrestag der Bücherverbrennungen erinnern? Offene Gruppe, jede kann teilnehmen + auch mal nur reinschnuppern. Mi, 11. Juli,17:30 h: AnStifter, Werastraße 10

Mi, 11. Juli 2012, 19 h, Württ. Kunstverein: Daniel García Andújar: Demokratie demokratisieren
Die künstlerische Praxis von Andújar kreist zum einen um die Frage, welche kollektiven, offenen und enthierarchisierten Möglichkeiten der Wissensbildung das Zeitalter des Internets bietet, erfordert und verschließt. Ein Ansatz ist dabei die permanente Relektüre bzw. Umbewertung bestehender Bilder und Diskurse. Zum anderen hat Andújar – getreu des Mottos „Hack the System“ – seit Mitte der 1990er Jahren mit seinen Arbeiten immer wieder in öffentliche Räume – sowohl realer als auch virtueller Natur – interveniert. Sprache: Englisch

Wir unterstützen die Meldedaten-Protest-Akltion: http://www.campact.de/melderecht/sn1/signer

Stuttgarter Friedenspreis der AnStifter geht 2012 an die „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“
„Wir freuen uns über die Anerkennung unseres gemeinsamen Engagements gegen Rüstungsexporte mit der Verleihung des 10. Stuttgarter Friedenspreises“, so eine Sprecherin der „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird seit 2003 durch das Stuttgarter Bürgerprojekt Die AnStifter an Personen und Projekte verliehen, die sich „in besonderer Weise für Frieden, Gerechtigkeit und eine solidarische Welt“ engagieren. Preisträger 2011 war Fatuma Abulkadir Adan aus Kenia mit der Initiative „Fußball und Emanzipation“ („Wir zielen, um Tore zu schießen, nicht um zu töten“). Mit der diesjährigen Preisverleihung wird das breiteste zivilgesellschaftliche Bündnis gegen Rüstungsexporte in der deutschen Geschichte ausgezeichnet und das damit verbundene Engagement der vielen aktiven Menschen gewürdigt. Die Verleihung ist Ermutigung und Herausforderung zugleich, die nächsten Schritte auf dem Weg für einen Stopp des Waffenhandels zu gehen. Die Verleihung des Stuttgarter Friedenspreises 2012 findet im Rahmen der Stuttgarter Friedensgala am Donnerstag, den 22. November 2012 um 19:30 Uhr im Theaterhaus Stuttgart statt. Telefonische Auskunft und Kartenreservierung unter 0711 40207-20, Informationen zur Reservierung unter www.theaterhaus.de/theaterhaus/index.php?id=1,2,5.
O Infos zur Kampagne „Aktion Aufschrei“: www.aufschrei-waffenhandel.de
O Infos zum Bürgerprojekt Die AnStifter: www.die-anstifter.de
O Presseinfos AnStifter: zoller-berlin@hermann-zoller.de + ebbe.kogel@talk21.com
O Presseinfos Kampagne Christine Hoffmann: C.Hoffmann@paxchristi.de

Sa, 14. Juli, 16 h- 18:30 h: AnStifters Stadtspaziergang – Treff Esslinger / Kanalstraße. 9 €.
Stuttgart reißt ab – die Abrisssünden von damals bis heute.
Die Führung erinnert an verlorene Bauwerke + zeigt Beispiele erfolgreichen Widerstands

Erstunken? Erlogen? Erlebt & erzählt

Peter Grohmann – Biografische Lesung: So, 15. Juli, 11:30 h
Aus dem Leben eines politischen Taugenichts. Theaterhaus, Glashaus. Aua, Stein.

Artikel 5: Mo, 16. Juli, 20 h: Mitgliederversammlung im wkv

Mo, 16. Juli 19.30 h: Rathaus Schwaikheim,
Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel: Warum der Klimawandel den Hunger in der Welt verschärft

Die Not in der Welt ist groß. Immer wieder lesen wir, wie viel Menschen Tag für Tag sterben, weil sie nicht genug zum Essen haben, wie wichtig Wasser ist, wie notwendig der Besuch einer Schule. All diese Probleme werden durch den Klimawandel noch verschärft. Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, Direktorin von Brot für die Welt und AnStifterun, wird über die Ursachen sprechen und über ihre Erfahrungen berichten. Musikalische Begleitung: Gruppe Carolezmer

AG Energie & Mobilität: Mi, 16. Juli , 19:30 h, Forum 3. Gäste willkommen; Diskussion und Information

  1. .Juli, 18:30 h, im Württ. Kunstverein – eine Lesung und Musik:
    „Von der ersten bis zur letzten Seite spannend wie ein Krimi – nur leider wahr, “ sagt Susanne Schmidt über das neue Buch von Guntrun Müller-Enßlin: Stuttgart ist besser als Wanne-Eickel. Erzählung über die Jahre, in denen wir oben blieben: 240 Seiten, PB, 12,80, ISBN 978-927340-04-6. Wir präsentieren die Erzählung am Mi,

Forum Stadtwerke: Mi, 18.Juli, 19 h, Rathaus:
Wie wird die Energiewende gesteuert? Dr. Michael Faust + Dr. Rüdiger Mautz, Soz. Forschungsinstitut

So, 22. Juli, Schillereiche im Bopserwald oberhalb Teehaus):
Zwischen Ruhen, Reise + Rasen: Was Münchhausen im Alltag macht. Literarisches Picknick der AnStifter
mit dem Schriftsteller Günter Guben Speisen, Getränke + gutes Wetter selbst mitbringen. Spende erbeten

Freundliche + K-21-engagierte AnStifterin mit Sohn sucht 2-Zi-Whg, warm ca. 650.-. Danke: kerstinwagner@gmx.de

Di, 31. Juli, 18:30 h: Heidegger, das Denken und die Stadt
mit Prof. Dr. Michael Weingarten im Lapidarium: Politik und Philosophie bei den AnStiftern, Mörikestr.24/1

Gisela Erler, agora, AnStifter, direkte und indirekte Demokratie? Am 15. August trifft sich die Demokratie-Gruppe der Anstifter in der Denkmacherei. 20 h. Mehr dazu gern bei : scheer-stuttgart@t-online.de

Es gibt eine Waffe, die noch schrecklicher ist als die üble Nachrede: die Wahrheit.
Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord

Ich habe immer für den jeweiligen Underdog Partei ergriffen. Golo Mann

Bücher. Das Leben Jesus. Ackermann bearbeitet Hegel. 11.80. Könnte man lesen

Unverantwortlich? Dann Grohmann Olgastr.1 A Stuttgart T 0711 2 48 56 77

kontakt@die-anstifter.de
Geld. GLS Gemeinschaftsbank Bochum, Konto 801 296 4700, BLZ 430 609 67.
Feste: FriedensGala 22.November notieren, Theaterhaus
Auswärtsspiele: www.allmende-stetten.de
vernetzen: www.die-anstifter.de
selber: www.nachdenkseiten.de
Oh, My Complex? www.wkv.de