Flo6x8 (Barcelona 08.02.2012)
"Das ist nicht die Krise, das ist Kapitalisimus" (Rumba Catalana)

https://www.youtube.com/watch?v=zpgr9Ysa7AE&feature=youtubegdataplayer

Über Burkhard Heinz

Ich bin geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die hier von mir erscheinenden Beiträge geben nicht die Meinung der Anstifter wieder und stehen lediglich in einem thematischen Verhältnis zu meinen unternehmerischen Aktivitäten. Es sind daher vor allem um Sachlichkeit bemühte Beiträge, die sich mit den Themen Medien und Kommunikation beschäftigen.

1 thought on “Flo6x8 (Barcelona 08.02.2012): "Das ist nicht die Krise, das ist Kapitalisimus" (Rumba Catalana)

  1. Es ist nicht eine Truppe, die diese Form bürgerlichen Ungehorsams inszeniert, sondern in vielen spanischen Städten solidarisieren sich Menschen und schaffen auf diesem Wege Symbole.

    Ich finde es bewundernswert, wie kreativ und humorvoll Spanier das vermeintliche Dilemma, die vermeintliche Unabänderlichkeit kommentieren: Mit Spott und mit Entzug der Anerkennung und Nachfolge.
    „Macht“, so definiert Max Weber, „ist die Chance auf Folgschaft“.
    Die Mauer ist gefallen, als die DDR-Bürger den Schatten aus Wandlitz nicht mehr nachfolgten.
    Wir haben ebenfalls Verhältnisse, denen man die Nachfolge aufkündigen sollte, in dem man sich entzieht, ungehorsam ist und, was vor allen nottut, Sich besinnt auf die Solidarität und den Gemeinsinn zwischen den Menschen.

    Die Garde, die gerade noch „Leistungsträger“, Elite genannt werden wollte und als Vorbild zu gelten gedachte, muß sich die Frage gefallen lassen, nach ihrer Verantwortung für die desaströsen Auflösungserscheinungen des zweifelsfrei reformbedürftigen „KAPUTALISMUS“.

Kommentare sind geschlossen.