Stuttgart ist besser als Wanne-Eickel *)

Newsletter der AnStifter am 11.6.2012
*) Wanne-Eickel? Guntrun Müller-Enßlin? Demnächst mehr. Hier.

„… Wenn den Souverän der Demokratie die Wut packt, weil er so gar nicht als Souverän behandelt wird, dann muß man ihm die Chance geben, als Souverän zu handen, genauer: Das letzte Wort zu haben, sagte Erhard Eppler. Er ist jetzt am Fr/Sa unser Gast in Bad Boll, bei der gemeinsamen und offenen Tagung von „Gegen Vergessen – Für Demokratie“, den AnStifter und der Boller Akademie. Auch Rezzo Schlauch ist mit von der Partie, der gute alte Goll von der FDP, der Fritz Mielert und der Jens Otto Freundenreich, natürloich Frank Ackermann von den Anstiftern mit dem Eingangsreferat,
dann Birgit Kipfer, Julia von Staden, Gisala Erler, Brigitte Lösch, Alfred Geisel, Kathinka Kaden. Frieder Birzele, Johannes Lauterbach, Winfried Mack, CDU-MdL – alle steigen mit ins Boot, um der Demokratiie auf den Zahn zu fühlen. 2 Tage Bad Boll, Beginn am Fr, 15.6., um 15 h, Ende am Sa, 16.6., 16 h. Mehr Infos bei den AnStiftern, Anmelden direkt: 07164 79233. Genaues Programm und Anfahrt unter : www.ev-akademie-boll.de

Demokratie demokratisieren – darum geht’s auch in diesen Tagen, in denen sich manche dem Gespräch verweigern und andere Opposition nicht aushalten. Im Württembergsichen Kunstverein isr dazu die Ausstellung Oh, my Complex! zu sehen – Das Unbehagen beim Anblick der Stadt. Unbedingt hin! Volksbildung. Die Ausstellung ist nur noch bis Juli zu sehen.

Wir sind Demokratie! Zugegeben, etwas großsprecherisch, aber gemesssen an der Sprache der Großen mehr als selbstbewußt. Am Mo, 2. Juli, 19:30 h, laden AnStifter, Agora + Meisterbürger zur Diskussion mit Richard David Precht + Jón Gnarr, Oberbürgermeister von Reykjavik, ins Theaterhaus, T 1. Demokratie lebt vom aktiven Einmischen. Wer still hält, gefährdet das Land. Tickets unter 0711 40 20 721, Flyer zur der Veranstaltung in der DenkMacherei,

Steuerungsgruppe, Wahlergebnis zum Friedenspreis 2012: Noch bis zum 24. Juni können Sie Ihre Stimmen abgeben – am 25. oder 26. Juni Steuerungsgruppe der AnStifter in der Werastraße 10. Nennt den Euch passenden Termin.

Schön war’s in Dresden, bei der AnStifter-DFG-VK- und Allmende-Studienreise vom 1.-3.Juni. Wir fahren wieder hin. Danke an www.atelier-stankowski.de und Tine Baldauf.

Voll war’s bei unserer Film-Sichtveranstaltung „Willkommen zu Hause“ im Landesmedienzentrum. Film-Thema: Die Abschiebung der Roma ins Kosovo. Nun danket alle Gott.

Trocken war’s beim literarischen AnStifter-Picknick an der Schillereiche“. Rainer Wochele und
Chrstopg Lippelt lasen und erzählten – über Poethen, Hannsmann und sich. Das nächste Picknick, wenn’s trocken ist, am So, 17.Juni, 11 h, mit Vergio Vesely + Bernd Möbs (oberhalb Teehaus)

Geh’n wir Bücher venbrennen im Park? Mi, 13. Juni, 17.30 h – 19 h, Vorbereitung von landesweiten Aktionstagen zum 80. Jahrestag der Bücherverbrennungen 2013. Viele Partner und Mitwirkende willkommen. Die Planungen laufen. Denken und machen: Werastraße 10. Neugierige willkommen.

Die AnStifter im Lapidarium: Di, 12. Juni, 18:30 h: Hölderlins Gedicht „Lebenslauf“ uam. interpretiert und liest Prof. Dieter Henrich, Hölderlin- und Hegel-Preisträger.

Das Gesamtprogramm Philosophie bei den AnStiftern: https://www.die-anstifter.de/?cat=200

Mi, 13. Juni, 109 h, AnStifter-Kino Delphi: Countdown am Xingu II
Dokumentarfilm mit dem Regisseur Martin Keßler über die großen Schweinereien am Amazonas:
Urwald fluten, Menschen vertrieben, Fluß kaputt: Dem neuen Gott geopfert. Peoma lädt ein.

Fr, 15. Juni 2012, ab 17 h: POEMA-Fest im Haus des Waldes in S-Degerloch mit dem Brasilianischen Chor ENCANTO (Christina Marques). Poema ist Partner der AnStifter. www.poema-deutschland.de

Mo, 18. Juni, 18:39 h: AnStifter im Lapidarium, Mörikestraße 24: Dr. Peter Noller, Soziologe und Stadtforscher über Die Seele der Stadt

Mi, 20.Juni, 19 h, Theaterhaus: Hörbuch-Premiere mit Schorlau und Sittler
Die letzte Flucht – Denglers sechster Fall: Von Wolfgang Schorlau. Sprecher: Walter Sittler. Ein Abend zur Unterstützung der Bürgerzeitung „EinUndZwanzig“. Der sechste Fall führt Georg Dengler nach Berlin. Professor Dr. Bernhard Voss, Arzt an der Charité, wird eines schrecklichen Verbrechens verdächtigt. Sein Verteidiger bittet Dengler um Unterstützung. Dieser steht plötzlich vor einem Abgrund an Manipulationen. »Zwei Jahre lang habe ich über die Pharmaindustrie recherchiert«, schreibt Schorlau im Nachwort. „Ich kann es nicht anders sagen: Diese Industrie wird von einer beispiellosen kriminellen Energie getrieben.« Spannung und Aufklärung: Markenzeichen der Schorlau-Krimis

Mi, 20.6., 20 h: Rathaus: Die Rolle der Stadtwerke Stuttgart bei der Energiewende

Do, 21. Juni, 19 h, Württ.Kunstverein Stuttgart : Schrei nach Freiheit. Syrien-Solidaritätslesung mit Carmen Kotarski, Widmar Puhl, Tina Stroheker, Manfred Zach. Peter Grohmann, Wolfgang Schorlau.

Fr, 22. Juni, 18:30 h, Ein orientalischer Sommerabend der AnStifter im Lapidarium mit Peter Grohmann als „Hodscha Nasreddin“: Der Spott des Volkes.(Kostenbeitrag 12,- incl. orientalische Früchte + Säfte

Wie das Leben so spielt … Biografisches mit P. Grohmann – die Lesung mit Fortsetzungen.
So, 24. 6. – 11:30 h, und So, 15. Juli, 11:30 h, Theaterhaus

29. Juni bis 29. Juli: Tacheles. Erinnerung an ein Freudental
(www.theate-dauseck.de). Geschichte, Geschichten, – mit kleinen Leuten und großen Bildern.

Tatort Paprikastraße. Ein interkulturelles Theaterstück vom Imre Akal. Premiere 29. Juni,
20:30 h, Laboratorium, Wagenburgstr. www.forum-der-kulturen.de ist Partner der AnStifter

Wählen bis zum 24.6. zum Stuttgarter Friedenspreis der AnStifter 2012
www.die-anstifter.de Wählen können nur AnStifter – per Brief, Fax, eMail, Internet, auch formlos – aber mit Namensangabe – bis 24.6.2012. AnStifter sind alle, die für die Bürgerprojekten spenden

AnStifters Bürgerbeteiligung: Die ad-hoc-Gruppe trifft sich wieder Mi, 27. Juni , 20 h, DenkMacherei der AnStifter, Werastraße 10. Bericht der Tagung „Mehr direkte Demokratie – Chancen und Risiken (15.-16.6. in Bad Boll ), Arbeitsprogramm Erler, Konzept „Planungszelle“ – geeignet für die Neugründung der kommunalen Stadtwerke? uam.Wir freuen uns über Mitstreiterinnen + Gäste. Mehr? mcberthold@t-online.de + scheer-stuttgart@t-online.de

Perspektiven entwickeln, vernetzen: Sa, 30. Juni, 11-18 h, Cassiopaia (Waldebene Ost)
Einen Tag lang nachdenken, diskutieren, Projekte entwickeln – und realisieren: Stuttgart open fair. Wir sind dabei
Mitmachen, anmelden, 07071 255608, info@sofa2012.de

Ihr Lachen klingt wie Weinen. Sa, 30.6.2012, Berichte ehemaliger Kindersoldaten. Benefiz-Lesung
mit Martin Elsässer (Buch), Wally Warning (Aruba), Timo Odoi (Ghana) und Anthony Locks (Jamaica,
Live Sound System). Rudi-Häussler-Saal S-Vaihingen.

Es wird konkreter – Chancen eines Erinnerungsortes in Stuttgart. Info-Veranstaltung im Rathaus
(Verschoben auf 2. Juli 2012, 19 h)

Frankreisch, NO TAV und mehr: Forum gegen unnütze Großprojekte
Notre Dame es Landes, 7.-11. Juli 2012, Infos: S21.international@unser-park..de
Oh, my Complex: Das Unbehagen beim Anblick der Stadt
Württembergischer Kunstverein. Nix wie hin. /www.wkv-stuttgart.de/programm/2012

Nix wie hin. Schauein. Mitglied werden:
Der Württembergische Kunstverein ist Partner der AnStifter
www.wkv-stuttgart.de/programm/2012

Und noch was: Auch unsere Unabhängigkeit hängt am seidenen Faden Ihrer Spenden. Legen Sie was drauf, in diesem Jahr findet die Friedenspreis-Verleihung zum 10. Male statt (22.November, Vorverkauft hat begonnen)