Seit einer Weile gibt es für den Raum Stuttgart

… die Homepage „Stuttgarter
Zustände“: http://stuttgarterzustaende.blogsport.de

Sie dokumentiert neonazistische, rassistische und diskriminierende
Vorfälle, die sich im Raum Stuttgart ereignen. Dazu gehören neben
besonders gravierenden Ereignissen, die auch von der Presse aufgegriffen
werden, gerade auch die vielen kleineren Vorfälle, die sich tagtäglich
ereignen: Verbreitung rechter Propaganda, Antisemitismus und Rassismus im
Alltag sowie Anfeindungen gegen Homosexuelle, Menschen mit Behinderung und
ohne festen Wohnsitz.

Die Chronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie zeigt jedoch,
dass es rechtes Gedankengut nicht nur im Osten der Republik gibt, sondern
auch im reichen „Musterländle“ Baden-Württemberg, und dass es sich nicht
nur in den Aktivitäten organisierter (Neo-)Nazis manifestiert, sondern in
allen Teilen der Gesellschaft präsent ist.

„Stuttgarter Zustände“ wird ehrenamtlich betreut und legt Wert auf seriöse
Berichterstattung. Die Möglichkeit, Vorfälle selbst zu melden besteht
unter dieser Mailadresse. Wir freuen uns über Rückmeldungen.

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.