Kommunale Stadtwerke – Strategien für die Energiewende in Baden-Württemberg

Veranstaltungstyp Vortrag
Organisation/Veranstalter Verein zur Förderung kommunaler Stadtwerke e.V.
Website www.kommunale-stadtwerke.de
Datum 06.06.2012
Uhrzeit 19.00 Uhr
Ort Rathaus Stuttgart, Mittlerer Sitzungssaal
Terminbeschreibung Referent: Matthias Berz, Verband kommunaler Unternehmen (VKU

Thema
Kommunale Stadtwerke – Strategien für die Energiewende in Baden-Württemberg

Die im VKU organisierten 1.400 Mitgliedsunternehmen sind vor allem in der Energieversorgung, der Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung tätig. Mit 236.000 Beschäftigten haben sie 2009 Umsatzerlöse von rund 94 Milliarden Euro erwirtschaftet und etwa acht Milliarden Euro investiert. Die Mitgliedsunternehmen haben im Endkundensegment einen Marktanteil von 54,2 Prozent in der Strom-, 67,7 Prozent in der Erdgas-, 76,3 Prozent in der Trinkwasser-, 58,2 Prozent in der Wärmeversorgung und 12,8 Prozent in der Abwasserentsorgung. Der VKU bündelt ihre Interessen und beteiligt aktiv in der politischen Willensbildung und der Gesetzgebung. Er ist Vordenker der kommunalen Wirtschaft und unterstützt seine Mitglieder mit einem umfangreichen Dienstleistungsangebot.

Die kommunalen Unternehmen sind auch in Baden-Württemberg ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Sie leisten mittelbar und unmittelbar einen erheblichen Beitrag zur lokalen und regionalen Wertschöpfung. Sie sind ein verlässlicher Arbeitgeber und zukunftssichernder Ausbildungsbetrieb. Mit mehr als 21.000 Beschäftigten erwirtschaften sie Umsatzerlöse in Höhe von 7,6 Mrd. Euro. Um auch in Zukunft eine zuverlässige Infrastruktur gewährleisten zu können, investieren sie fortlaufend, – vor allem in Netze und Anlagen. Rund 80 % der Investitionen fließen in Form von Aufträgen an Handwerk und Gewerbe in die Region zurück. Hervorzuheben ist schließlich auch der Beitrag der Unternehmen zu den kommunalen Haushalten. Als Eigentümer profitieren Städte und Gemeinden von solide erwirtschafteten Gewinnen, die häufig im steuerlichen Querverbund zur Finanzierung von Bädern und Verkehrsbetrieben eingesetzt werden, ferner von Gewerbesteuern und Konzessionsabgaben.

Ein Vortrag der Veranstaltungsreihe
“Forum Stadtwerke 2012″