StadtGespräch "Wohn(t)raum Stuttgart"

Veranstaltungstyp Gespräch
Organisation/Veranstalter Stuttgart Open Fair u.a.
Website www.sofa2012.de
Datum 04.05.2012
Uhrzeit 18:00
Ort Haus 49, Mittnachtstraße 18, Stuttgart-Nord
Terminbeschreibung StadtGespräch
Freitag, 04.Mai 2012 – 18 Uhr
Haus 49, Mittnachtstraße 18, Stuttgart-Nord

„Wohn(t)raum Stuttgart“
2 Zimmer, Küche, Bad – unbezahlbar!

Wir wohnen alle irgendwo – aber wo? Die Stadt gehört irgendwem – aber
wem? Wir leben alle irgendwie – aber wie? Geschichten aus der
Nachbarschaft mit Ihnen und VertreterInnen der pro Wohngenossenschaft,
der Wohnungslosenhilfe, aus Wohnprojekten und dem Forum der Kulturen.

Anhand der Frage: „Wer wohnt wie?“ lassen sich verschiedene Aspekte aus
aktuellen Stuttgarter Debatten zusammenführen: Armut und Reichtum,
Obdachlosigkeit, Wohnungsmarkt und Immobilienspekulation, soziale
Netzwerke, Wohnungssuche und Migration.

In einem Strauß an kleineren Geschichten unterschiedlicher Akteure soll
die Vielfalt von Wohnen dargestellt werden. Im nächsten Schritt sollen
in Tischgesprächen die unterschiedlichen Perspektiven auf das selbe
Problem (Ausgrenzung, Gentrifizierung,…) diskutiert und Lösungsansätze
(Selbstorganisation, politische Wirksamkeit) gefunden werden.
Wünschenswert ist Vereinbarungen für eine zukünftige Zusammenarbeit zu
treffen.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Stuttgart Open Fair Jahresprogramms

Mitveranstalter:
– Die AnStifter – InterCulturelle Initiativen
– Colibri – Beiträge für eine menschenwürdigere Welt e.V.
– Forum der Kulturen
– Haus 49 – Interkulturelles Stadtteilzentrum

Kontakt:
Marieke Kodweiß
SOFa Sekretariat / Colibri e.V.
Nauklerstr. 13, 72074 Tübingen
Tel.: 07071 255608, Fax: 07071 5499178
eMail: info@sofa2012.de

http://www.sofa2012.de

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.