Energiewende – eine Chance für die Gewerkschaften?

Veranstaltungstyp Vortrag
Organisation/Veranstalter Verein zur Förderung kommunaler Stadtwerke e.V.
Website www.kommunale-stadtwerke.de
Datum 04.04.2012
Uhrzeit 19 Uhr
Ort Rathaus Stuttgart, Mittlerer Sitzungssaal
Terminbeschreibung Referent
Martin Kempe, geb. 1943, Dipl. Pol., war bis 2007 Chefredakteur der ver.di Mitgliederzeitung „ver.di PUBLIK“. Nach Stationen beim Berliner „Tagesspiegel“ und Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) beteiligte er sich in den 80er Jahren an Gründung und Aufbau der „tageszeitung“ (taz). Als freier Journalist schrieb er zahlreiche Essays, Reportagen und Bücher zu Themen aus der Arbeitswelt.

Thema:
10 Jahre ver.di – Die Chancengewerkschaft

Eine Rezension des ehemaligen Mannheimer ver.di-Funktionärs Anton Kobel im “express” Oktober 2011 (Auszüge):
… Martin Kempes Buch empfehle ich allen, die schon immer mehr über eine Gewerkschaft und vor allem über ver.di wissen wollten, als in den üblichen Medien und den gewerkschaftlichen Verlautbarungen steht. … Hier ist es dem Autor gelungen, Hofberichterstattung zu vermeiden. … Beeindruckend finde ich, wie Kempe die Probleme und Erfahrungen mit der inneren Organisation von ver.di schildert. Diese Matrixorganisation ermöglicht einerseits Mitgliedern das Mitmachen, andererseits wurde ver.di dadurch zu einem kräftezehrenden und ideenkillenden Moloch. Lesenswert auch der kurze Abriss der deutschen Wirtschafts- und Sozialgeschichte bis hin zu den aus der neoliberalen Herrschaft resultierenden aktuellen Problemen der abhängig Beschäftigten und der Gewerkschaften. … Kann man das Buch kaufen, lesen oder gar verschenken? Ja. Es ist auch wegen der Kürze gut lesbar und inhaltlich das Beste, was in den letzten Jahren über ver.di erschienen ist. Eine kleine Fundgrube für Anhänger, Kritiker und Gegner. Das muss man als Autor erst mal hinkriegen.

Ein Vortrag der Veranstaltungsreihe
“Forum Stadtwerke 2012″

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.