Bürgerbrief 80


Lieber Bürgerinnen und Bürger, endlich ist der Park gesäubert, das Pack, die Stadtstreicher, das faule Gesindel, Penner, Wohnsitzlose, Alkis – das hörte man oft, und nicht selten auch, daß „die“ vergast gehörten. Der Stuttgarter Schambürger wollte eben, ich kann’s verstehen, seinen schönen Stadtgarten wieder haben, ohne freilaufende Hunde und zeltende Anarchisten. „Man muß sich ja schämen“, sagte ein Schambürger zu seiner Kehrwöchnerin: „Wie das aussieht!“. Und die ganze haben zertrampelt, und die Abfälle, furchtbar, was die aus unserem schönen Schloßgarten gemacht haben. Am Sonntag kam nahm man dann die gesamte Verwandt- schaft mit, um mit sicherem Abstand den Abschaum zu besichtigen. Der Schambürger hat schon wegen des Parks „Nein“ gesagt zum Ausstieg,und was das alles kostet und wer das alles zahlt. Nun also hat er und seine Kehr-
wöchnerin den Park wieder: Bitte sehr. Hier. Auf der anderen Seite mag sich so mancher Verfassungsschützer, Zivilfahnder, mancher Parteifunktionär gefreut haben, daß es brennt. Hier mal ein Rohrlager, dort mal ein Schalt- kasten: Das kommt wie gerufen, gerade jetzt, wo eine große Zahl widerständiger Bürgerin- nen und Bürger oben blieb, sich nicht frusten läßt, die Straße erobert, selbstbewußt bleibt. Die Sachbeschädigungen sind wie ein Schlag ins Gesicht des Widerstands. Das Projekt, so prophezeie ich, wird an der Stümperhaftgkeit scheitern, am Geld, am Gipskeuper, an der Dummheit der Politik, am Wasser – aber nicht am Feuer, nicht an dummer Sabotage. Freunde, Bürgerinnen, bleibt traurig, mutig, zornig, mißtrauisch, trotzig im Widerstand! Und klug wie bisher. Und allen anderen sagen wir: Schaut Euch an, was sie aus Stuttgart machen. Ihr Peter Grohmann

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.

Ein Gedanke zu „Bürgerbrief 80

  1. Hallo AnStifter,
    Peter Grohmann’s gelben Bürgerbrief lese ich sehr gerne. Leider erhalte ich die nicht immer auf den Demos und deshalb lese ich dann hier auf der WebSite. Aber leider erscheinen hier nicht alle Bürgerbriefe. Inzwischen gibt es den Bürgerbrief Nr. 86, aber hier auf der WebSite erst Nr. 80.
    Lieber Admin, deshalb die bitte stelle doch alle Bürgerbriefe hier ein.
    Schon man vielen Dank im voraus.

Kommentare sind geschlossen.