Sekundärer Antisemitismus – Vortrag von Olaf Kistenmacher

Veranstaltungstyp Vortrag
Organisation/Veranstalter demoZ Ludwigsburg, VVN Ludwigsburg, Emanzipation und Frieden
Website www.emanzipationundfrieden.de
Datum 24. November
Uhrzeit 19:30
Ort demoZ Ludwigsburg, Wilhelmstr.45/1
Terminbeschreibung Sekundärer Antisemitismus –
Ein Erklärungsansatz für Israelfeindschaft in der Linken?
Vortrag und Diskussion mit Olaf Kistenmacher, Historiker, Hamburg

Als „sekundären Antisemitismus“ bezeichnet die Kritische Theorie eine Judenfeindschaft, die erst nach 1945 entstanden ist. Dieser Erklärungsansatz wird oft für den Antisemitismus in der politischen Linken herangezogen, denn er benennt die besonderen Motive, die gerade nach 1945 für eine antifaschistische Linke zentral sind: Um Schuldgefühle abzuwehren, setzten radikale Linke die Politik des Staates Israel mit der Shoah gleich.
Doch dieser Ansatz kann nicht die Vorgeschichte des linken Antizionismus erklären: Bereits Ende der 1920er Jahre setzte die KPD den Zionismus mit dem Nationalsozialismus gleich, während sie andere Nationalbewegungen unterstützte.
Mehr unter
http://j.mp/KistenmacherVeranstaltung20111124
powered by cformsII

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.