Özdemir fordert

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 aufgerufen, den Ausgang der Volksabstimmung zu respektieren. „Man muss das Ergebnis des Volksentscheids jetzt akzeptieren, Stuttgart 21 wird gebaut“, sagte Özdemir der „Passauer Neuen Presse“ Dienstag. „Aber allen Enttäuschten kann ich versichern: Es wird „Stuttgart 21 Plus“ werden.“

verkehrsrundschau.de.

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.

Ein Gedanke zu „Özdemir fordert

  1. Ich verstehe nicht so ganz, warum wir die Volksabstimmung verloren haben sollen. Schließlich wurde das Quorum nicht erreicht. Dass es so hoch bleibt, dafür hat sich ja die CDU eingesetzt und so muss man feststellen, dass sie leider die notwendige Mehrheit nicht erreicht haben und somit theoretisch nichts dagegen sprechen würde, wenn diese Landesregierung den Mumm hätte, dass das Land doch aus der Finanzierung ausstiege. Wie würde es denn aussehen, wenn die Zahlen genau andersherum wären? Würden die S21-Typen dann kleinbeigeben? Wohl kaum.

    Also zumindest delegitimiert die Volksabstimmung damit nicht unseren weiteren Protest. Oben bleiben

Kommentare sind geschlossen.