Institut für Demokratieforschung
Stuttgart21 (Interviewpartner gesucht)

Guten Tag, wir sind eine Arbeitsgruppe der Universität Göttingen (Institut für Demokratieforschung) und beschäftigen uns im weitesten Sinne mit den“ neuen Bürgerprotesten“. Hier spielt natürlich auch das Engagement gegen Stuttgart 21 eine große Rolle. Uns interessierte zunächst wer sich überhaupt an den Demonstrationen beteiligt und aus welchen Gründen. Überdies scheinen – so eine erste Arbeitshypothese – die „neuen Proteste“, die seit anderthalb Jahren in der Bundesrepublik vermehrt stattfinden, auch Ausdruck einer spezifischen Unzufriedenheit mit der Demokratie oder dem politischen System an sich zu sein. Dies möchten wir gerne näher untersuchen. Wir haben in diesem Zusammenhang im vergangenen und in diesem Jahr über eine onlinebasierte Umfrage erste Ergebnisse gewinnen können. Allerdings haben sich uns auch viele neue Fragen gestellt. Wir sind daher zu der Auffassung gekommen, dass uns Gespräche mit den „direkt Betroffenen“ also mit denjenigen, die sich engagieren und die protestieren, hier weiterbringen. Daher sind wir auf der Suche nach Gesprächspartnern.
Wären Sie bereit, mit uns zwischen dem 20. und 22. November ein Interview über Ihre Erfahrungen rund um die Proteste gegen Stuttgart 21 zu führen? Das Gespräch würde – zu Forschungszwecken – aufgezeichnet, ihre persönlichen Angaben jedoch schon im Forschungsprozess vollkommen anonymisiert werden. Es wird eine lockere Unterhaltung sein, die circa 30 Minuten dauern wird und die wir an einem Ort ihrer Wahl durchführen können (ggf. auch telefonisch). Außerdem können wir hierfür eine Aufwandsentschädigung von 20 € zahlen.
Es würde uns sehr freuen, wenn sie durch eine kurze E-Mail oder einen Anruf Ihre Bereitschaft signalisieren. Wenn Sie kein Interview mit uns führen können oder wollen, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie unsere Anfrage möglichst breit streuen und an Bekannte oder Mitstreiter der Demonstration gegen Stuttgart 21 weiterleiten könnten.
Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe und stehen für Rückfragen selbstverständlich zur Verfügung.

Telefon: 0551-39 170116
E-Mail: stine . marg @ demokratie – goettingen.de (ohne Leerzeichen)
www.demokratie-goettingen.de

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.