Skizze
Was ist Radio?

Radio hört man nicht mit den Ohren! Adjektive nur in Bildvergleichen. Dann aber auch „richtig“. Radio ist ein sehr intimes Medium. Es ist sehr persönlich. Es mag deshalb viele Hörer und Hörerinnen geben, tatsächlich aber sollte der Moderator sich immer nur an EINE Person wenden. Radio ist ein Gespräch zwischen zwei Personen. Themen sollten deshalb auch nicht volständig aufgeschrieben, sondern anhand von Stichworten frei erzählt werden. In einem persönlichen Gespräch hat man ja auch keinen Zettel dabei, von dem man abliest. Trotzdem sollte „nach Art einer Landebahn“ der letzte Satz einer solchen Erzählung aufgeschrieben sein. Weiter ist der Formenreichtum wichtig. Das Mikrofon kann sich an ganz verschiedenen Stellen befinden und gibt dadurch immer auch ganz andere Stimmungen wieder. Radiomoderatoren sollten als Person anwesend sein, Meinungen äußern, Stellung beziehen und ruhig auch mal anecken. Wichtig ist es persönlich zu wirken ohne privat zu werden. Bei der Anmoderation nicht veertikale Weg gehen, sondern kluge Texte ersinnen. Assoziationsebenen kreativ überspringen. (weiter)