In der Nacht zum 1. Mai 2011 haben viele Polizisten schlecht geschlafen…

..und kaum gefrühstückt. Entsprechend sauer waren sie dann verständlicherweise bei ihren Einsätzen z.B. am 1. Mai in Kreuzberg und in Heilbronn. In Berlin knüppelten sie ihre eigenen Provokateure oder schickten sie mit Pfefferspreay ins Aus – derart gereizt, erstatteten die Zivilpolizisten gestern Anzeige gegen die Uniformierten. In Heulbronn setzte die Ordnungsmacht nicht nur das Versammlungsrecht außer Kraft, sie piesackte und prügelte munter in den Mai. Eine saubere Gesellschaft – Heilbronn bliebt nicht nazifrei, denn die nettem kleinen Braunen marschierten unter Polizeischutz, während die Antifaschisten in Schutzhaft genommen wurden. Deutsche Zustände. Dokumentiert werden die Angriffe, die keine Übergriffe waren, vom Bündnis für Versammlungsfreiheit und den Demo-Beobachtern (Info-PDF). Sie sind Partner der AnStifter. Sehenswert, absolut sehenswert, sagt Ihnen Ihr Peter Grohmann.