Buback im Theaterhaus

So 22.05.11 19:30 : 33 Jahre nach dem Mord an Generalbundesanwalt Siegfried Buback und seinen zwei Begleitern zeigt das von Wolfgang Spielvogel geschriebene Stück BUBACK eine beklemmende Aktualität. Die Tat, der Mord ist nicht aufgeklärt. Wieso, so lautet die Frage des Stücks. „Im Licht der Gegenwart und im Taktieren nicht nur der damaligen, sondern mehr noch der heutigen Akteure, ist „der Fall“ nicht mehr länger einer der Familie Buback, sondern politisch: Die große Frage ist die nach den Regeln dieses undurchschaubaren Spiels.“ (FAZ über das Stück BUBACK). Der gegenwärtige Prozess in Stuttgart-Stammheim gegen Verena Becker und das neue Buch von Wolfgang Kraushaar („Verena Becker und der Verfassungsschutz“) aktualisieren erneut, was im Stück präzis und brisant dargestellt wird. BUBACK ist das Stück zu einem anhaltenden Staatsskandal.“ Mit Sandra Baumeister, Christof M. Fleischer, Ilja Kamphues, Ricarda Klingelhöfer, Brigitte Korn, Ulrich Rügner, Sascha Weitzel und als Michael Buback: Erich Schaffner. Regie: Wolfgang Spielvogel.

Über Burkhard Heinz

Ich bin geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die hier von mir erscheinenden Beiträge geben nicht die Meinung der Anstifter wieder und stehen lediglich in einem thematischen Verhältnis zu meinen unternehmerischen Aktivitäten. Es sind daher vor allem um Sachlichkeit bemühte Beiträge, die sich mit den Themen Medien und Kommunikation beschäftigen.