Fukushima mahnt – Flashmob "Die In" am 12.04.2011

Deutschlandweiter Flashmob 4 Wochen nach der Atom-Katastrophe in Fukushima. Alle MitmacherInnen legen sich von 18:30 Uhr bis 18:33 Uhr leblos auf den Boden und heften sich ein Radioaktiv-Zeichen an den Körper…
– wo auch immer – an belebten Orten – vereinbart ein Signal/Zeichen zum gleichzeitigen Umfallen und wieder Aufstehen.
ABLAUFHINWEISE:
– 1. Benehmt Euch vor dem Beginn der Aktion so unauffällig wie möglich (der Überraschungseffekt ist ein zentraler Punkt eines Flashmobs).
– 2. Vermittelt während des Flashmobs nicht den Eindruck, daß die Aktion vorher abgesprochen war (die Spontanitätswirkung erhöht die Glaub würdigkeit eines Flashmobs ungemein).
– 3. Entfernt Euch nach der Aktion so, als sei absolut nichts gewesen (das macht die Wirkung eines Flashmobs erst perfekt).
Nehmt ruhig alle Eure Freunde und Bekannten mit. Je mehr Teilnehmer bei einem flashmob-Event dabei sind, desto verblüffter werden die anwesenden, nichteingeweihten Passanten sein.
An folgenden Orten ist bereits geplant
Berlin – Alexanderplatz
– Chemnitz – Rathausplatz
– Ulm – Münsterplatz
– Hamburg – Mönckebergstrasse
– Nürnberg – Lorenzkirche
– München – Stachus
– Köln – Domplatte
– Bochum – Dr.Ruer-Platz
– Stuttgart – überall
– Remscheid –
– Wendland – Lüchow
– Bremerhafen – Große Kirche
– Heidelberg – Bismarkplatz oder Uniplatz
– Mainz – Hauptbahnhof oder Domplatz
Freitag, 8. April 2011, 13:15