Die Linke Duisburg
Antisemitische Hetze zum Download

Die Linkspartei in Duisburg ist eine Brutstsätte des Antisemitismus: Der Fraktionsvorsitzende Hermann Dierkes ruft zum Boykott israelischer  Produkte auf und nennt das Existenzrecht Israels “läppisch“. Gerne kooperiert die Partei auch mit anderen antisemitischen Gruppen. Wenn es gegen Juden geht, ist die Duisburger Linkspartei immer dabei.

Ruhrbarone.

Ein Gedanke zu „Die Linke Duisburg: Antisemitische Hetze zum Download

  1. Würde der Duisburger Text die Position DER LINKEN zu Israel wiedergeben, wäre ich nicht ihr Mitglied! Ehe ein Scherbengericht veranstaltet wird, stellt die Frage ‚cui bono‘? – wem nützt es? Geprägt von der Scham über die von Deutschen zu verantwortenden Verbrechen an Juden bin ich aufgewachsen und verfolge seit 45 Jahren die Verbrechen, die Israel an Palästinensern verübt – ich habe Kritik an dieser Politik, ja! und ich übe Kritik, ja! Aber Kritik zu üben – ist das Antisemitismus? Nein! In den vergangenen Wochen sind mehrere Friedensaktivisten, die sich für ein gemeinsames Leben von Israelis und Palästinensern in einem gemeinsamen Staat mit gleichen Rechten eingesetzt haben, ermordet worden – cui bono? Fanatiker auf palästinensischer Seite oder Shin Beth, der israelische Inlands-Geheimdienst, beide haben Nutzen davon! Israel dürfen wir das nicht zutrauen, der „einzigen Demokratie in Nahost“? Na ja, dieser Staat hat bereits mehrere Präsidenten gehabt, von denen alle Welt weiß, dass sie vorher Terroristen waren. Wer hat Ende der 40er-Jahre das Shepherd- Hotel mit vielen, vielen Toten in die Luft gejagt? Und einzige Demokratie? Macht Euch kundig über Israels Gesetze, durch die Menschen zu BürgerInnen 2. oder 3. Grades werden, je nach ihrer Herkunft in den besetzten Gebieten in Israel, der Westbank oder Gaza! Wem nützt die Diffamierung der Duisburger Linken? Unseren Rechten hier oder denen, die jede Kritik an Israel als antisemitisch verunglimpfen? Macht Euch Euren Reim darauf, bevor Ihr den Stab brecht! Johannes

Kommentare sind geschlossen.