Das Lied war mein Untergang – Buchvorstellung "Zwerland"

Veranstaltungstyp Buchvorstellung
Organisation/Veranstalter KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz e. V.
Website www.gedenkstaette-vaihingen.de
Datum 17.04.2011
Uhrzeit 16.30 Uhr
Ort Keller der Stadtbücherei Vaihingen/Enz, Marktgasse 6
Terminbeschreibung Es waren Jugendliche des Vereins KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz e. V., die sich im Sommer 2005 für das Schicksal einer jungen Bauersfrau im Dritten Reich interessierten.
Deren Familie war mit den Zwangsarbeitern auf dem Hof anständig umgegangen.
Ein polnisches Lied war schließlich der Anlass für ihre Verhaftung.
Sie verbrachte eine Woche in der berüchtigten Gestapozentrale in Stuttgart, dem HOTEL SILBER.

Nach 64 Jahren konnte sie erstmals öffentlich von den Verhören, der Strafverfolgung und der Ausgrenzung im Dorf berichten. Sie sprach aber auch davon, wie sie fortging und sich als emanzipierte Frau ein neues Leben in der Stadt Vaihingen/Enz aufbaute, wo sie 20 Jahre als Lehrerin unterrichtete.

Die Dokumentation der Jugendgruppe HiSTORIES brachte die Ölbronner Lehrerin Barbara Knodel auf die Spur von Lena Schaible geb. Auweder in Kleinglattbach, die sie darin unterstützte, ein Buch über ihre Geschichte, „Zwerland“, zu schreiben. Es ist der Versuch einer Rehabilitierung.