VORMERKEN
Demokratiekongress 21 Bürgerinnen und Bürger entscheiden selbst!

Sonntag, 27. Februar 2011 – 9 – 18 Uhr DGB-Haus Stuttgart Willi-Bleicher-Straße 2 / Theodor-Heuß-Straße

Vorträge, Debatten, Informationen, Erfahrungsaustausch Plena, Arbeitsgruppen, Workshops und Kultur
Stuttgart 21, Bankenrettung, Ausstieg aus dem Atom-Ausstieg, zahlreiche kommunale Privatisierungsprojekte: Entscheidungen werden ohne Bürgerbeteiligung getroffen und durchgesetzt.
Parlamente und Parteien repräsentieren immer kleinere Ausschnitte des gesellschaftlichen Interessenspektrums. Die politische Willensbildung findet zunehmend außerhalb gewählter Gremien statt. Der Rückzug ins Private und ein Verfall gesellschaftlicher Solidarität sind die Folgen dieser Entwicklung. Wir diagnostizieren einen Demokratienotstand!
Der Demokratiekongress 21 soll dazu beitragen, die Entwicklungen, die zu diesem Notstand geführt haben, aufzuarbeiten und Alternativen zu entwickeln. Er ist eine „Auftaktveranstaltung“ zu einer breiten Demokratiediskussion, in der anknüpfend an die Situation und den politischen Strukturen in Stuttgart

Kontakt, Koordination, Fragen, Anmeldungen… oder unter www.demokratie-kongress21.de. Und hier ist das Programm der Veranstaltung