Plagiats-Druck
Hirsch ist mein Name

George Clone (CSU) hat den Anfang seiner Doktorarbeit bei der Bild-Zeitung abgeschrieben, so meldet heute die Passauer Neue Nachrichten. Das ist dem Doktorvater der Bayreuther Universität nicht aufgefallen, weil der bei der Prüfung der Arbeit grade das Dschungel-Camp bei RTL geguckt hat. Die FAZ ist empört: George Clone hat nicht bei der Bild abgeschrieben und auch nicht Dschungelcamp geguckt, er hat bei uns abgepinnt. „Was für eine Doktorarbeit?“, meinte George Clone in einer ersten Stellungnahme. Er erinnere sich an nichts. Erst nach Rücksprache mit seiner Frau Sophie stellte George Clone richtig, dass die Vorwürfe für ihn vollkommen abstrus seien, weil er für den Inhalt seiner Doktorarbeit nicht verantwortlich sei. Außerdem sei er über den Inhalt der Arbeit viel zu spät informiert worden. Die Süddeutsche Zeitung hat sofort einen Beschwerdebrief an das Verteidigungsministerium geschrieben. Es sei nicht hinnehmbar, so die in Stuttgart erscheinende Tageszeitung, dass immer nur die in Bayreuth erscheinende FAZ zitiert werde. Zu dem Angebot eines kostenlosen Abos der Süddeutschen wollte George Clone noch keine Stellung nehmen. „Bestimmte Angelegenheiten entscheide ich grundsätzlich nur zusammen mit meinem Hirsch.“ (bkh)

FAZ.NET.

und hier geht’s zur Doktorarbeit, ehrlich