Michael Speer
Sprecher

Michael Speer ist Sprecher von Beruf. Er arbeitet freiberuflich u.a. für den SWR. Ich habe ihn vor vielen Jahren zum ersten Mal bei einer Lesung gesehen. Dann bei einer anderen Lesung und dann wieder. Ich habe ihn Oskar Wilde lesen hören, Kurzgeschichten verschiedener Autoren bei einer Veranstaltung im Rahmen der Stuttgarter Buchwochen im Haus der Wirtschaft, und dann habe ich ihn irgendwann mit seinen Schillerballaden in der Rampe erlebt; die Ballade vom Taucher hat mich sehr beeindruckt. Obwohl Michael Speer also mehr als „nur“ ein Sprecher ist, ging es mir bei dem nun folgenden Gespräch um die Arbeit, die Michael im Radio macht.

Das Gespräch haben wir gestern morgen geführt. Ich bin etwas zu spät gewesen, weil ich die Hausnummer verwechselt hatte. Nicht Schellenkönig 59 sondern 56. Das ist oben in der Nähe des Bubenbades. Ich hasse es zu spät zu kommen. Vor allem, wenn es Verabredungen sind, bei denen der andere mir einen Gefallen tut. Dass ich wegen des Zuspätkommens ein wenig aufgedreht war, hat Michael direkt in seine Erörterungen über das Sprechen einbezogen. Er nimmt ganz zu Anfang des Gesprächs geschickt Bezug darauf.

Das Gespräch in Michaels Atelier hat etwa eine halbe Stunde gedauert. Zu hören sind hier etwas mehr als 9 Minuten.