Abschied vom Sex, Beginn der Rationalität?

Man hat ja gelegentlich den Eindruck, dass Sex immer wichtiger und aufdringlicher wird. Das könnte aber täuschen. Möglicherweise dominiert Sex in den Medien, als Möglichkeit und als Versprechen desto mehr, je weniger er im Alltagsleben präsent ist oder Abwehr hervorruft, wenn es Ernst wird.

Telepolis

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren Mitglied des Deutschen Journalisten Verbandes und geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus und geben nicht die Meinung der AnStifter wieder.