"Ausgeprägte antikommunistische Haltung"

Aus Beständen nun freigegebener Akten geht hervor, dass Nazi-Kriegsverbrecher Klaus Barbie 1966 für den BND arbeitete. Doch dieses Kapitel in der Nachkriegsbiografie des „Schlächters von Lyon“, wie Barbie wegen seiner Kriegsverbrechen in Frankreich genannt wird, ist nur ein kleiner Teil der Geschichte.

TP