Diskussion um DDR-Spiel
Eine Anregung zum Nachdenken

Wenn Medienkunst und Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft aufeinandertreffen, können dazwischen Welten liegen. Dies zeigte schon die Diskussion, die noch vor der Veröffentlichung des Computerspiels „1378 (km)“ in den vergangenen Monaten entbrannt war.

Stuttgarter Zeitung

Über Burkhard Heinz

Ich bin geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die hier von mir erscheinenden Beiträge geben nicht die Meinung der Anstifter wieder und stehen lediglich in einem thematischen Verhältnis zu meinen unternehmerischen Aktivitäten. Es sind daher vor allem um Sachlichkeit bemühte Beiträge, die sich mit den Themen Medien und Kommunikation beschäftigen.