Lieber Webmaster!

Im Bewusstsein, dass wir die Verantwortung für den Fortbestand der Erde tragen, die unser gemeinsamer Lebensraum ist; in der Gewissheit, dass Gerechtigkeit der Gewalt den Boden entzieht; in der Überzeugung, dass eine andere Welt möglich ist, legen wir den Grundstein zur Stiftung Brücken bauen.

Wer die AnStifter unterstützt, praktisch, ideell oder finanziell, kann mehr oder weniger katholisch sein oder Freidenker, Marxistin, liberal oder konservativ – es gibt bei uns weder eine selig machende noch eine verbindliche theoretische, weltanschauliche, religiöse oder ideologische Basis. Vielfalt und Unabhängigkeit sind unsere Stärken. Für Gewalt, Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit gibt’s bei uns keinen Platz. Willkommen sind alle, die laut werden, tolerant bleiben, Zivilcourage und Eigensinn haben und sich einmischen!

…wollte unser Wollen in Erinnerung bringen.
Seit Tagen lesen und hören wir über die grauenhafte, rassistische zu verachtende Politik, mit Vollstreckung der Ausweisung hunderter Romas, in Frankreich, ohne dass ich darüber eine Stellungsname bei den AnStiftern lese. Dafür aber die Meldung, Raketen auf Südisrael…….was ich natürlich auch schrecklich finde.
Lieber Webmaster ich schreibe Dir das persönlich um eventuell was nachzutragen…… Ich sehe hier wirklich ein Versäumnis!

Eine AnStifterin

Ein Gedanke zu „Lieber Webmaster!

  1. Nett, liebe Anstifterin, dass Du Dich zu Wort meldest!

    Gestern Abend haben wir im Rahmen der AnstifterFunken die Problematik wenigstens in der Reihe „Das Senden der andern“ angeschnitten. Dass Du auf der AnStifterSeite nicht mehr über die Thematik findest, liegt an Dir, denn das Versäumnis sehe ich dort.

    Mit Grüßen vom Webmaster

Kommentare sind geschlossen.