Sicherungsverwahrung
Das Geschäft mit den unterschwelligen Ängsten

Seit Jahre sinkt die Kriminalitätsrate in Deutschland, die Aufklärungsquote steigt, trotzdem fühlen sich viele Menschen heute bedrohter als noch vor Jahren. Die aus der Nazi-Zeit stammende Sicherungsverwahrung, die vorzugsweise angewendet wurde gegen so genannte “Gewohnheitsverbrecher”, in den meisten Fällen Kleinkriminelle, die einfach nur lästig waren, erreicht durch eine um Auflage fürchtende Boulevardpresse ungeahnte Zustimmung.

berliner-journalisten.com

Über Burkhard Heinz

Ich bin geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die hier von mir erscheinenden Beiträge geben nicht die Meinung der Anstifter wieder und stehen lediglich in einem thematischen Verhältnis zu meinen unternehmerischen Aktivitäten. Es sind daher vor allem um Sachlichkeit bemühte Beiträge, die sich mit den Themen Medien und Kommunikation beschäftigen.