Deutschland hat die größten Bad Banks der Welt

Bereits fünf Jahre vor der Lehman-Pleite, im Februar 2003, fanden Geheimgespräche zwischen der damaligen rot-grünen Bundesregierung und dem Spitzenpersonal der deutschen Bankenwelt statt, in welchen über eine bevorstehende Bankenkrise debattiert wurde. Der Grund: unzureichend gedeckte Kredite im Umfang von etwa 300 Milliarden Euro. Und bereits zu diesem Zeitpunkt wurde vonseiten der Banken die Forderung nach staatlich finanzierten Bad Banks gestellt. Telepolis führt ein Interview mit Leo Müller, dem Autor des Buches „Bankräuber. Wie kriminelle Manager und unfähige Politiker uns in den Ruin treiben.“

TP