Territorien des In/Humanen

Di, 6. Juli 2010, 19 h, Württ Kunstverein, Partner der AnStifter:
5 Filmabende: Gespenster des Postkommunismus. Alexey Terehoff: Lyapis Trubetskoy „Capital“, 2007, 3’17’’
Elena Kovylina: Dying Swans, 2008, 8’ 36”, bankleer: Lenas Gespenster, 2007, 25’, Helene Sommer: A Tale of Stone and Wood, 2009, 21’, Damir Ocko: The Boy with the Magic Horn, 2007, 15’: Die Videos setzen sich mit den Umbrüchen in ex-„Ostblockstaaten“ und dem vermeintlichen Triumph des Kapitalismus auseinander

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.