Im Zeichen der Swastika
Wozu George in heutiger Zeit?

Stefan George ist wieder da. Eigentlich war er, wie alles Verdrängte, nie wirklich verschwunden, sondern nur tief vergraben, verschüttet unter Bergen verbrauchter Ideologien, böser Erinnerungen und schlechten Gewissens.

Frankfurter Rundschau