Umberto Eco
Wie man das Mobiltelefon nicht benutzt (Beate)

„Wie man das Mobiltelefon nicht benutzt“ von Umberto Eco, aus seinem Buch „Mein verrücktes Italien“, im Wagenbach 2000 erschienen. Dauer: 5 Min. und 38 Sek.
Hört mal rein! Freue mich über ein Feedback!

0 Gedanken zu „Umberto Eco: Wie man das Mobiltelefon nicht benutzt (Beate)

  1. In einer der letzten Sendungen von „Rumänisches Mosaik“ (im Freien Radio natürlich) haben sich 4 Personen über Mode unterhalten und ob es sinnvoll oder nicht ist, „Marken-Klamotten“ zu tragen. Ganz ehrlich gesagt fand ich die Sendung interessant wegen der Aussetzer, wegen der Sendelöcher; wegen der vermeintlichen „Unschuld“ der Sprecher und Sprecherinnen, die genauso ungezwungen mit wie ohne Mikrofon sprachen; wegen der fehlenden Sorge darüber, ob das, was man da sendet, in seiner Harmlosigkeit nicht schon bedrohlich ist. Das Thema der Sendung fand ich ungefähr so interessant wie das Thema „Mobiltelefone“. Vor mehr als 10 Jahren wollte Umberto Eco etwas Intelligentes zu Handys mitteilen; 10 Jahre haben leider nicht gereicht, um den Text zu vergessen.
    Beate, ich finde Du liest verständlich. Zwischendurch ist immer mal wieder ein Geräusch zu hören, was aber nicht stören muss. Ich fände es besser, wenn Du eine andere Geschichte vortragen würdest.