Flüchtlinge kommen aus…

…allen Ecken der Erde zu uns – auch von dort, wo mit deutschen Waffen geschossen wird, wo Polizei und Geheimdienste in diktatorischen Regimes unsere großherzige Unterstützung genießen, wo Unterdrückung und Verfolgung von Minderheiten und Andersdenkenden Alltag sind, wo gehungert, gefoltert, vergewaltigt, getötet wird. Die Flüchtlinge kommen aus den ärmsten Regionen der Erde, von dort, wo Kinder schuften müssen, wo Frieden, Solidarität, Gerechtigkeit fehlen. Die korrupten Eliten dort sind häufig unsere besten Freunde. Die Flüchtlinge nennen wir hier: Asylanten, Asylbetrüger. Bestenfalls Wirtschaftsflüchtlinge. Wir bauen aus den Betonblöcken der Berliner Mauer die neuen Mauern in Afrika, auf der die schwarz-rot-goldnen Fähnlein flattern. Wir sind die Lieferanten des Stacheldrahts, der Hard&Software, der berwachungskameras. Wir sind die Besatzung der Boote, die Jagd auf Flüchtlinge machen. Einer, der das aus dem gesellschaftlichen Abseits heraus anprangert, seit Jahrzehnten, ist Werner Baumgarten. Er erhält den Stuttgarter Friedenspreis 2010. Mit ihm zeichnen die AnStifter auch seine Mitstreiterinnen aus, die den Asylbewerbern im Alltag helfen, die sie vor Hass, Demütigung, Behördenwillkür schützen, jene überall im Lande, die ihnen ein wenig von ihrer menschlichen Würde, ihrer kulturellen Identität zurückgeben.
Peter Grohmann für das Bürgerprojekt Die AnStifter