Das Senden der andern
Hartmut, Lavalampe und Subwoofer (Burkhard)

Ich spreche mit Hartmut. Hartmut ist Redakteur von zwei Programmen im Freien Radio für Stuttgart. Dem Subwooer und dem Kulturpalast. Der Subwoofer mit der Redaktion „Strobskop“ läuft jeden ersten und dritten Samstag um 21.00 Uhr; der Kulturpalast mit der Redaktion „Lavalampe“ kann am ersten und dritten Donnerstag um 17.00 Uhr und am vierten Mittwoch, um 22.00 Uhr, gehört werden.

Der 1. Eindruck von einer Person, die man interviewen möchte, ist nur insoweit bedeutend, als dass man zweite und dritte Eindrücke vermeidet oder eben herbeizuführen bemüht ist. Während ich im Freien Radio an dem Computer den Mitschnitt unserer letzten Sendung auf den USB-Stick kopiere, sehe ich Hartmut nur von hinten. Er bereitet grade seine nächste Sendung vor. Von hier aus wirkt er mit der an den Schultern beschrifteten Jeansjacke und den nicht mehr ganz dichten aber immer noch beneidenswert langen Haaren etwas wie ein harter Motorrad-Rocker. Vor dem Gespräch hatte ich kein gutes Gefühl. Ich war etwas aufgeregt. Ich habe mich dann aber zu dem Interview gezwungen und es war, obwohl ich auch noch während des Gesprächs aufgeregt war, angenehm.
Hartmut erzählt, dass er vor drei Jahren aus Karlsruhe nach Stuttgart gekommen ist und dort immer das Freie Radio in Karlsruhe, den Querfunk gehört hat. Er sei Radio-Junkie, sagt er von sich, und das Freie Radio für Stuttgart habe er durch Zufall entdeckt als er sehen wollte, was es sonst noch im für ihn neuen Stuttgart zu hören gab. Ins FRS ist er reingerutscht. Wie die Jungfrau zum Kind, sagt er. Zuerst als Hörer, dann als Hörervertreter im Plenum und schließlich als Redakteur des Kulturpalastes und des Subwoofers. Beim letzten Mal hatte ich Sabine Gärtling von der Büchersendung des Kulturpalastes am Mikrofon, heute, ein angenehmer Umstand, ist es Hartmut Schröder von der Sendung „Lavalampe“, die ebenfalls zur Redaktion des Kulturpalastes gehört. Hartmut ist sehr engagiert und meint, dass es jedes Mal mehr Spaß macht im Freien Radio aktiv zu sein. Neben den Sendungen „Lavalampe“ im Rahmen des Kulturpalaster (siehe auch http://www.myspace.com/radiolavalampe) und „Subwoofer“ wpid-subwoofer-2010-06-19-20-37.jpg(http://www.myspace.com/subwooferfrs) arbeitet Hartmut in der Modulator-Redaktion mit; der Modulator ist das Programmheft des Freien Radios für Stuttgart, das regelmäßig alle zwei Monate kostenlos hergestellt wird und ideal für die Hörerinnen und Hörer ist, die ihre Wertschätzung des Freien Radios nicht dem Zufall überlassen möchten.

Mitschrift: Ich bin vom Kulturpalast und vom Subwoofer. Hier das war ein Seminarraum, wo wir jetzt Vorbereitung machen können. Subwoofer ist eine DJ-Sendung, während Kulturpalast wortreicher ist. Der Subwoofer läuft jeden Samstag und die Lavalampe jeden vierten Donnerstag und jeden zweiten Mittwoche. Aber das ist alles sehr schwer zu verfolgen. Worum ging es in der letzten Sendung. Der Suboofer Stroboskop, das war eine Clubsendung. Im der Lavalampe haben wir eine italienischen Plattenschrank aufgemacht. Wie bereitet Ihr Euch vor. Es wir mehrmals geesendet. Wie geht das in der Redaktion. In der Musiksendung machen wir das zu dritt. Das sind immer zwei, drei Stunden Vorbereitung. Bei der Wortsendungen ist die Vorbereitung  ausführlicher. Was ist Dir als unanhemeh, wenn mal was nicht klappt. Der Rechner kann sich mal aufhängen. Oder wenn das DJ-Mischpult nicht richt zurückgestellt ist. Bist Du schon länger dabei. Ich bin seit drei Jahren dabei. Zuerst als Horerinnen-Vertreter mit Stimmrecht. So bin ich langsam ran ans Freie Radio. Als Sendender wie die Jungfrau zum Kind. Ich bin von verschiedenen Readktionen angsrpcohen worden und es macht Spaß. Wie ist die Verbindung zu den Hörern. Wir haben viele Telefonanrufe in beiden Sendungen. Positiv und Negativ. Manchmal wird die Musik kritisiert, aber damit muss man leben. Welche Sendungen hörst Du sonst noch im FRS. Da gibt es sehr viele. Die Sendungen der anderen Redaktionskollegen wie z.B. Sexykapitalismus oder die Büchersendung. Es gibt ein Medienmagazin. Dann haben wir muttersprachliche Sendungen, die ich interessant finde, wegen der Musik, die ich sonst nirgendwo hören kann. Was gibt es für Sendungen im adneren Sendern. Da höre ich Deutschlandfunk. Die Featuresendungen. Die guten Musiksendunge werden leider immer später gesendet. Das ist schade. (Audio folgt)

http://www.die-anstifter.de/wp-content/uploads/2010/06/FRS_Hartmut_20100619.mp3 Endfassung