Behinderte gesellschaftlich isoliert

Kairo. Wenn Marousa Salem in ihrem Rollstuhl unterwegs ist, schauen viele Leute weg. Ähnlich wie ihr geht es in Ägypten vielen körperlich und geistig behinderten Menschen. „Wir sind keine Bettler und brauchen kein Mitleid“, sagt Salem. „Wir wollen die Grundrechte, die uns zustehen.“

afrika.info

Über Burkhard Heinz

Ich bin geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die hier von mir erscheinenden Beiträge geben nicht die Meinung der Anstifter wieder und stehen lediglich in einem thematischen Verhältnis zu meinen unternehmerischen Aktivitäten. Es sind daher vor allem um Sachlichkeit bemühte Beiträge, die sich mit den Themen Medien und Kommunikation beschäftigen.