Stuttgarter Friedenspreis 2010
Vorschlag: 17. Neckarschule Mannheim

17. Neckarschule Mannheim
Grundschule mit 340 Kindern im Mannheimer Stadtteil Neckarstadt-West. Ein hoher Migrationsanteil, verbunden mit überdurchschnittlicher Arbeitslosigkeit, Bildungsdefiziten und Einkommensarmut stellen für die Kinder eine Benachteiligung im Bildungssystem dar und erschweren die gesellschaftliche Teilhabe. Die Schulgemeinschaft der Neckarschule hat sich zum Ziel gesetzt, diesen negativen Kreislauf zu durchbrechen. Die Kinder sollen einen Lern- und Lebensraum erfahren, in dem sie sich wohlfühlen, mit Freude lernen und Selbstwirksamkeit erleben können. Das Schulcurriculum der Neckarschule nimmt mit dem Projekt „Demokratie lernen und leben“ und dem Folgeprojekt
„Lernen durch Engagement“ seit nunmehr sechs Jahren die Persönlichkeitsbildung der Kinder in den Focus. In ihr sehen Schulleitung und Kollegium die eigentliche Stellschraube für nachhaltige Bildung, die in erster Linie Selbstbildung ist. Im schulischen Alltag schaffen die LehrerInnen eine Gelegenheitsstruktur für sinnerfülltes, selbstwirksames und zukunftsorientiertes Handeln in eigener Verantwortung. Die Befähigung der Kinder zu demokratischem Verhalten und Handeln sowie
die Befähigung der Kinder zur Übernahme von Verantwortung für sich und andere stehen im Mittelpunkt. Ein flankierendes Modul-System zum sozialen Lernen mit außerschulischen Partnern ergänzt unser Programm. Aus einer Haltung gegenseitiger Wertschätzung sollen die Kinder Toleranz, Respekt und die Fähigkeit, sich zu integrieren und mit Unterschieden konstruktiv umzugehen entwickeln können. Durch die Schaffung gemeinsamer Werte im Kontext kultureller Vielfalt glauben wir, einen Beitrag für ein friedliches Zusammenleben leisten zu können. Vorschlag: Brigitte Bauder-Zutavern, Rektorin. (bauder-zutavern@t-online.de)

Das ist Ihr Wahlzettel
Wahlberechtigt sind alle AnStifterInnen sowie die Partner-Initiativen der AnStifter. Bitte den
Stimmzettel heraustrennen und einsenden (Post, Fax). Oder Sie wählen mittels der weiter unter befindlichen Kommentarfunktion. Oder Sie geben Ihre Stimmen per eMail ab (kontakt@die-anstifter.de)

Jedes Menschel (AnStifterIn) hat 3 Stimmen. Sie können einem Vorschlag alle 3 Stimmen geben oder Ihre
Stimmen auf zwei oder drei Vorschläge verteilen.
O 3 Stimmen für Vorschlag Nr. ____ oder
O 2 Stimmen für Vorschlag Nr. ____ und
O 1 Stimme für Vorschlag ___ oder je 1 Stimme für einen der drei Vorschläge

O Und falls Sie eine „Friedens-Bedarfsgemeinschaft sind – zwei Personen –
können Sie auf einem Wahlzettel 6 Stimmen abgeben.

Bitte Name / Vorname deutlich angeben: _______________________________

Mit einer eMail
können Sie das Prozedere formlos auch eingeben, aber namentlich kennzeichnen.