Stuttgarter Friedenspreis 2010
Vorschlag: 14. Dieter Lachenmayer, Friedensnetz Baden-Württemberg

14. Dieter Lachenmayer, Friedensnetz Baden-Württemberg
Dieter Lachenmayer ist der konsequenteste, engagierteste und unermüdlichste Organisator von Friedensdemos, an denen er sich seit 1969 beteiligt. Seit mehr 25 Jahren als Hauptverantwortlicher ehrenamtlich für die wichtigsten Ostermärsche und Friedensversammlungen. Die Aktionen klären über kriegerische Auseinandersetzungen, Grundgesetz-verbiegende Handlungen auf (so die veränderte Rolle der Bundeswehr von der in Art. 26 GG festgelegten Verteidigungsaufgabe hin zur illegalen Interventionsarmee) und sind für Tausende ein Forum der Information und des Protests. Dieter Lachenmayer organisiert aktuelle und spontane Protestaktionen, ruft zu Demos in Bonn oder Berlin
auf, war maßgeblich beteiligt am “Friedensstern des Südens” mit 80 000 Menschen oder an der Menschenkette Ulm/ Stuttgart, an Protesten vor dem Eucom (gegen die Anwesenheit US-Truppen), gegen die Rolle von Daimler als Rüstungskonzern. DL ist Vorsitzender des Fördervereins für Frieden. Mit Diplomatie und Organisationstalent hält er Kontakt zu Ordnungsamt und Polizei. Monatlich finden in seinem Büro Koordinierungsgespräche mit anderen Friedensgruppen statt. Dabei gelingt es Dieter immer wieder, trotz differierender Auffassungen zu einem Schulterschluß zu kommen: Für das alle einende Ziel einer friedlicheren Welt. Seit 1990 gibt er regelmäßig die Friedensblätter des Friedensnetzes (http://www.friedensnetz.de) heraus. Auch Dieter ist es zu verdanken, dass der Anti-Kriegs-Gedanke in unserem Land lebendig geblieben ist. Vorschlag: hkoritke@t-online.de

Das ist Ihr Wahlzettel
Wahlberechtigt sind alle AnStifterInnen sowie die Partner-Initiativen der AnStifter. Bitte den
Stimmzettel heraustrennen und einsenden (Post, Fax). Oder Sie wählen mittels der weiter unter befindlichen Kommentarfunktion. Oder Sie geben Ihre Stimmen per eMail ab (kontakt@die-anstifter.de)

Jedes Menschel (AnStifterIn) hat 3 Stimmen. Sie können einem Vorschlag alle 3 Stimmen geben oder Ihre
Stimmen auf zwei oder drei Vorschläge verteilen.
O 3 Stimmen für Vorschlag Nr. ____ oder
O 2 Stimmen für Vorschlag Nr. ____ und
O 1 Stimme für Vorschlag ___ oder je 1 Stimme für einen der drei Vorschläge

O Und falls Sie eine „Friedens-Bedarfsgemeinschaft sind – zwei Personen –
können Sie auf einem Wahlzettel 6 Stimmen abgeben.

Bitte Name / Vorname deutlich angeben: _______________________________

Mit einer eMail
können Sie das Prozedere formlos auch eingeben, aber namentlich kennzeichnen.