Musik (Burkhard;02)

Die Musik heute Abend, soweit nicht anders vermerkt, stammt von Joan Wasser, Stacy Rowles und Marian McPartland.

Joan Wasser ist eine junge Geigerin, die 1970 in Maine (USA) geboren wurde. Die Songs, die heute aber zu hören sein werden, stammen aus ihrem so genannten Bandprojekt, das sie „Joan as Police Woman“ nennt. Joan ist, so Wikipedia, dem Songwritersoul zuzuordnen und nent selbst als Vorbilder Joni Mitchel und Nina Simone. Die Songs, die Joan für Euch heute Abend singt heißen „Holiday“, „Start of my Heart“, „To be Lonely“ und „To be Loved“. Weitere Infos zu der genannten Musikerin findet Ihr unter „MySpace“, wenn Ihr nach „Joan as Police Woman“ sucht.

Die zweie Dame, die heute Abend Musik macht ist Stacy Rowles. Manchen von Euch wird der Name Jimmy Rowles bekannt sein; Jimmy Rowles ist Jazzpianist und Vater von Stacy Rowles. Ich habe Stacy Rowles bei Marian McPartland entdeckt, die, selbst eine bekannte Jazzpanistin, in den USA eine bekannte Radiosendung mit dem Titel „Piano Jazz“ moderiert. Marian McPartland selbst ist mit ihrem mittlerweile 92 Jahren ein – ich kann es nicht anders ausdrücken – „Phänomen“. Doch zurück zu Stacy Rowles, einer begnadeten Hornistin, Pianistin und Sängerin, die bereits am 13. Oktober 2009 an den Folgen eines schweren Verkehrsunfall aus verstarb. Stacy Rowles, deren melancholische Musik ich auch aufgrund der Nähe zu Chet Baker sehr mag, spielt heute Abend „June Light“, „Jonny Mandel“, „Seroa“, „Stars come out at night“, „Take the A Train“, „Last Time I saw you“ und schließlich „Time after Time“. Als Hommage an Jimmy Rowles spielt Marian McPartland zwischendurch noch ein Stück, dessen Titel ich leider vergessen habe.

Weitere Musikan- und -absagen werdet Ihr in dieser Sendung nicht mehr hören. Gerne könnt Ihr in die Playlist schauen, die Ihr auf der AnStifter-Website unter die-anstifter.de findet.